Ein Büro im neuen Glanz

So klappt es beim Verkaufsgespräch

Das Büro ist ein wichtiger Bestandteil, der mit viel Geschmack eingerichtet werden sollte. Denn gerade wenn Kunden, die Räumlichkeiten betreten, ist oft der erste Eindruck entscheidend. Ist dann das Büro eher ein trister Schandfleck, als ein fröhlicher und attraktiver Anblick, dann kann das ganz schnell dazu führen, dass Verkaufsgespräche nicht in die richtige Richtung verlaufen und kein Vertrag zustande kommt.

Freundlich und strahlend

Es müssen ja nicht immer gleich die Designermöbel sein, aber ein paar neue Büromöbel, die gut aussehen und zudem ihren Zweck erfüllen, sollten es schon sein. Denn ein freundlich strahlendes Büro macht sich nicht nur bei den Kunden gut, auch die Mitarbeiter arbeiten viel lieber in einem Büro, dass gut ausgestattet ist und gepflegt aussieht. Dabei ist mit wenig Geld und Aufwand schon große Wirkung zu erzielen.

Attraktive Rückenschilder

Etwa kann man bei einem Regal schon vieles ändern, indem man die Ordner, die grau und öde ausschauen, etwas farblicher gestaltet. Attraktive Rückenschilder, die mit bunten Elementen ausgestattet sind, peppen das Regal schon auf. Dabei hier und da schön blühende Pflanzen, die dem Büro ein exotisches Aussehen geben. Einen Schreibtisch, der Höhenverstellbar ist und den Mitarbeitern dabei hilft, weniger Rückenprobleme bekommt, ist sehr empfehlenswert und wirkt auch in hellen Farben gleich viel besser, als der klotzige Schreibtisch mit dunklen Farben.

Bilder und Deko – aber richtig

Hell und freundlich sollten auch alle anderen Bürogegenstände sein, damit der Raum einen sympathischen Eindruck hinterlässt. Dabei dürfen natürlich Bilder an den Wänden und bestimmte Dekoration nicht fehlen. Allerdings ist es hier wichtig das die Dosis stimmt. Denn es gibt nichts schlimmeres, als ein Büro, dass mit Dekoration überfüllt ist und schon erahnen lässt, wie es bei dem Mitarbeiter zu Hause aussieht.

Minikühlschrank im Sommer

Hier ist weniger oft mehr. Für den Sommer kann man sich auch einen der kleinen Minikühlschränke zulegen, die sicherlich zur Dekoration beitragen. Denn diese sind keineswegs mehr hässlich, sondern werden auf Alt getrimmt, in jeden Fachgeschäft günstig angeboten.

Büroeinrichtung online finden

Die passende Büroeinrichtung

Ob für die Firma oder das Arbeitszimmer zu Hause, die Möbel sollen praktisch und auch schön sein, denn schließlich hält man sich in diesem Raum einen großen Teil seiner Zeit auf. Büromöbel müssen natürlich den Bedürfnissen angepasst sein. Dabei ist zu beachten, wie viele Regale, verschließbare Schränke und so weiter gebraucht werden. Auch die Größe des Schreibtisches sollte optimal angepasst sein.

Möbel für das Büro kaufen

Möchte man die Möbel für das Büro kaufen, kann man in ein Möbelhaus vor Ort gehen. Allerdings hat man die weitaus größere Auswahl, wenn man einen Möbel Shop im Internet besucht. Denn hier gibt es nicht nur viele verschiedene Modelle zur Auswahl, sondern häufig diese auch noch in verschiedenen Dekoren.

Online das Richtige finden
Schauen Sie mal auf www.roller.de. Hier finden Sie beim Möbelspezialisten nicht nur Schlafzimmer, Leuchten, Kleinmöbel und vieles mehr, sondern eine besonders große Auswahl an Möbeln fürs Büro. Vom Rollcontainer über Schreibtische bis zu ganzen Einrichtungssystemen bekommt man hier alles, was die Arbeit erleichtert. Natürlich auch spezielle Computertische und Wand- sowie Standregale. Sogar Büroartikel sind im Angebot.

Der richtige Stuhl

Eines ist im Büro besonders wichtig. Der richtige Bürostuhl. Dieser sollte nicht nur optisch Ihren Anforderungen entsprechen, sondern vor allem von der Form her gut Ihren Sitzgewohnheiten entsprechen. Falsches Sitzen über viele Stunden am Schreibtisch ist oft der Grund für Rückenprobleme. Der richtige Drehstuhl kann hier Abhilfe schaffen. Sie sollten in Größe und Beschaffenheit genau auf Sie zugeschnitten sein. Ob mit oder ohne Armlehnen kommt ganz darauf an, wie Sie gewöhnt sind zu sitzen. Es gibt sogar Drehstühle die spezielle Rückenlehnen haben, die beim sitzen das Rückgrat entlasten. Solch eine Investition macht sich über die Jahre unbedingt bezahlt.

Effektivität im Büro – Arbeiten mit System

Über ein Ordnungssystem am Schreibtisch zu verfügen ist grade an arbeitsreichen Tagen von besonderem Vorteil. Das Ordnungssystem muss nicht besonders ausgeklügelt sein, um die Effektivität zu steigern. Einfache kleine Helfer, können schon eine enorme Wirkung haben.  Am Anfang  jedes Ordnungssystems steht die Gewohnheitsentwicklung. Nicht Aufgeben lautet die Devise. Denn ist das Ordnungssystem geschaffen kostet es in den ersten Wochen eiserne Disziplin für die Umsetzung. Doch nach nicht allzu langer Zeit wird aus der eisernen Disziplin Gewohnheit. Ist man erst mal bei dem Stadium der Gewohnheit angekommen, entwickelt sich das Ordnungssystem zum äußerst Praktischen Helfer, welches Zeit spart und einen elegant am Frust vorbeischiffen lässt.

Grade am Schreibtisch ist Übersichtlichkeit und Struktur das A und O. Ablagen schaffen Klarheit und Untergliedern den Papierwust in übersehbare Stapel. Dies bewahrt vor dem Gefühl der totalen Überforderung, da die Arbeit überschaubar bleibt. Eine Möglichkeit der Einteilung ist beispielsweise der Bearbeitungsstand. Um die Papiere nach dem Bearbeitungsstand zu sortieren, sollte man über mindestens zwei Ablageflächen verfügen, um Erledigtes von noch zu Erledigendem zu trennen. Besser als zwei Ablageflächen sind allerdings drei oder mehr Ablageflächen und eine zusätzliche Schachtel für Dokumente, die man nicht mehr braucht und entsorgen kann. Drei Ablageflächen kann man unterteilen in dringend zu erledigende Aufträge, Aufträge die noch erledig werden müssen, aber noch Zeit haben und Aufträge, die man schon erledigt hat. Den Papierkram, den man schon erledigt hat sollte man vor Feierabend sofort in die vorgesehenen Ordner sortieren. Auch die Schachtel mit dem zu entsorgenden Dokumenten sollte man entweder sofern notwendig in den Schredder befördern oder in den Papierkorb wandern lassen. Stifte, Locher etc. lassen sich in dafür vorgesehene Ablagen schnell finden und sparen so Zeit und Nerven.

Ordner sollten übersichtlich im Regal sortiert stehen und gut sichtbar beschriftet sein. Sortieren kann man sie entweder Alphabetisch oder Thematisch. Wie man sieht ist es gar nicht schwer ein bisschen Struktur zu schaffen. Der Aufwand ist doch um einiges geringer als der Stress und Frust eines unstrukturierten Büros.